ASF Frankfurt

ASF Frankfurt erweitert Vorstand

Presse

Die neue und alte Vorsitzende der ASF Frankfurt heißt Barbara Wagner.

Seit inzwischen zwei Jahren führt sie erfolgreich die Geschicke der ASF Frankfurt. So galten die vergangenen beiden Jahre der Neuausrichtung der ASF, die eine Rückbesinnung auf frauenpolitische Themen bedeutete. Im Kommunalwahlkampf brachte sich die ASF maßgeblich mit ein. Die ASF Frankfurt konnte erfolgreich das sogenannte Reißverschlussverfahren für die Listenaufstellung der SPD Frankfurt zur Kommunalwahl 2016 durchsetzen. Ebenso hat die ASF federführend am frauenpolitischen Teil der Leitlinien für die Kommunalwahl der SPD Frankfurt mitgearbeitet. „Unser erfolgreiches Engagement zeigt vor allem auch innerhalb der Partei erste Früchte.“, freut sich die neue und alte Vorsitzende Barbara Wagner.

So brachten die Vorstandswahlen eine deutliche Vergrößerung des Vorstands mit sich. Zusätzlich zu Ana Freire, der Kassiererin des OV Bahnhof/Gutleut, die schon seit 2014 die Arbeit von Barbara Wagner als Stellvertreterin unterstützt, wurde Stefanie Then zur Stellvertreterin gewählt. Stefanie Then steht dem Ortsverein Niederrad vor, dessen Vorstand – aus ASF Sicht vorbildlich – von drei Frauen geführt wird. Darüber hinaus ist sie in ihrer Funktion als Sprecherin des AK Region und Flughafen im SPD Bezirk Hessen-Süd über die Grenzen Frankfurts hinaus bekannt. Schriftführerin bleibt Laila Keppler. Neben Gabi Faust, Brigitte Post und Antje von der Heide werden künftig Regina Kalbfleisch, Stefanie Minkley, Susanne Möbus und Nadia Qani den Vorstand als Beisitzerinnen unterstützen. „Unsere erfolgreiche Arbeit der vergangenen zwei Jahre hat die ASF Frankfurt wieder für junge Frauen attraktiv gemacht. Darum freuen wir uns ganz besonders, dass wir mit Stefanie Minkley eine prominente Juso-Frau für den Vorstand der ASF gewinnen konnten.“, so die Vorsitzende Barbara Wagner. Die ASF Frankfurt bedankt sich bei Maxi Menzel, die auf eigenen Wunsch nicht mehr kandidiert hatte, für viele Jahrzehnte aktiver Mitarbeit im Vorstand.

Pressekontakt:
Barbara Wagner
0171-7058287

 
 
 

Facebook

 

Politik für Alleinerziehende

Politik für Alleinerziehende

 

Equal Pay Day